Zum 3. Mal traten die 5. Klassen unserer Schule bei den Zoojugendspielen im Krefelder Zoo gegen zahlreiche Krefelder Gymnasien an. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Stationen gefordert, ihr im Biologieunterricht erworbenes Wissen zum Thema „Artenvielfalt – Bedeutung, Bedrohung und Schutz“ jeweils in kleinen Teams und im Rahmen von Klassenaufgaben unter Beweis zu stellen.

In Begleitung ihrer Biologielehrerinnen Frau Juchems und Frau Wichert sowie Herrn Toprak und Herrn Machunsky konnten die Klassen 5D und 5A bereits am Mittwoch die Plätze 1 und 2 für unsere Schule sichern. Dabei war es zwischenzeitlich ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen der D und der A, das dann schlussendlich die 5D mit 409 zu 392 Punkten für sich entscheiden konnte.

Zwei Tage später war es dann auch für die Klassen 5B, 5C und 5E soweit. Bei bestem Wetter zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie im Unterricht über den Schutz von Tieren gelernt hatten. Begleitet von ihrem Biologielehrer Herrn Rasche sowie Frau Fier und Frau Maas als motivierende Unterstützung, konnte die Klasse 5B auch am zweiten Tag unserer Teilnahme den Pokal für den ersten Platz ans Ceci holen. Auch die Klassen 5E und 5C zeigten, wie viel sie über den Schutz bedrohter Tierarten wussten, verpassten aber leider gegen starke Konkurrenz knapp den Sprung auf das Siegertreppchen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bleibt ein lehrreicher und spannender Tag im Zoo in Erinnerung, die Gewinner-Klassen dürfen sich über einen erneuten Zoobesuch mitsamt einer eigenen Führung freuen. Die erstplatzierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 5D und 5B dürfen als Hauptpreis sogar bei der Pinguinfütterung behilflich sein.

Thomas Rasche und Julia Juchems.

Zwei Tagessiege bei den Zoojugendspielen im Krefelder Zoo