Am 11.2.2020 besuchte meine Klasse das ZDI in der Hochschule Düsseldorf, um etwas über das Thema „Erneuerbare Energie“ zu erfahren.

Wir verbrachten unseren Tag in einer Art Klassenraum mit großen Fenstern zu den Gängen links und rechts. Es gab 3 Tischreihen mit je 6 Tischen für je zwei Leute und vorne ein Pult.

Am Anfang hielt unser Referent eine PowerPointPräsentation. Darin fand man viele Informationen zum Thema „Erneuerbare Energien“, auch in Form von Grafiken und Videos, die den Stoff nochmal sehr gut veranschaulicht und dargestellt haben.

Nach einer kurzen Pause, in der wir etwas essen und trinken konnten, ging es weiter mit einem Experiment. In 4er-Gruppen sollten wir ein kleines Auto mit selber produziertem Wasserstoff betreiben. Wir haben eine mit Material gefüllte Kiste bekommen und mussten dann erst mal unseren Versuch aufbauen. Wenn wir Hilfe benötigten, konnten wir uns an die Referenten wenden.

In meiner Gruppe hat alles geklappt, aber bei anderen Gruppen war der Tank für das Auto kaputt und es hat nicht funktioniert. Ich würde mir für die nächste Klasse wünschen, dass alle Tanks und andere Materialien noch funktionstüchtig sind, damit alle die gleiche Erfahrung machen können.

Danach bekamen wir eine 45-minütige Mittagspause, in der wir in einem Imbiss auf der Münsterstraße in kleinen Gruppen, etwas Essen gehen konnten.

Nach der Pause haben wir ein weiteres Experiment gemacht. In diesem ging es darum, das gleiche Auto aus dem ersten Versuch mit einer Batterie zu betreiben. Vorher lernten wir anhand eines Arbeitsblattes, wie man die benötigte Energie, die Kapazitätsreserve einer Batterie, die Batteriekapazität und den Ladezustand einer Batterie berechnet. Drei verschieden Batterien standen uns zur Verfügung, eine aus Blei, eine aus Nickel und eine aus Lithium. Alle betrieben das Auto unterschiedlich schnell. Wir sollten die Zeit messen und notieren. An Ende werteten wir das Experiment aus und notierten, was uns aufgefallen ist.

Der Tag hat mir viel Spaß gemacht, da ich interessante Informationen auf eine schöne Art beigebracht bekommen habe und es mal etwas anderes ist als in der Schule. Wir konnten uns den ganzen Tag auf ein Thema konzentrieren und hatten nicht nur 45 Minuten, nach denen wir etwas Anderes behandeln und uns so alles nur schwieriger merken können.

Ich finde, das war ein gelungener Ausflug und sollte in den anderen Stufen auf jeden Fall wiederholt werden.

Mia Schieb (9e)

Besuch beim ZDI