Die 7c mit Frau Juchems war bei einem Sportereignis dabei, was in die Geschichtsbücher eingehen wird: Für die Fortuna-Klasse stand der Besuch des Bundesligaauftaktspiels von Fortuna Düsseldorf an, was gleichzeitig das erste Spiel der neu gegründeten Bundesliga als höchste Futsal-Spielklasse in Deutschland war. Ausgestattet mit rot-weißen Fahnen, zahlreichen Trikots und jeder Menge Begeisterungsfähigkeit für ihren Lieblingsverein, feuerte die 7c die Düsseldorfer Futsalspieler derart lautstark an, dass der eine oder andere schon zur Halbzeit keine Stimme mehr hatte. Der Stadionsprecher kommentierte die Fangesänge dann auch prompt mit einem Vergleich zu den Fußball-Ultras aus dem Stadion. Der absolute Lieblingsspieler war Eike Thiemann mit der Nummer 14. Er hatte vor den Sommerferien gemeinsam mit dem Trainer Jo Park von Fortuna Düsseldorf zwei Probetrainingseinheiten für die 7c durchgeführt. Von da an hatte Erik 30 neue Fans.

Eike als der „man of the match“ (Anm.: da der Titel nicht offiziell vergeben wurde, beruht diese Einschätzung auf dem persönlichen Eindruck von Frau Juchems) wurde von der 7c bereits vor dem Anstoß der Partie gegen die HSV Panthers mit lauten „Eike! Eike!“-Rufen begrüßt und jede seiner Einwechslungen und Torchancen feierten sie mit Begeisterungsstürmen und Gejubel. Als Eike dann drei Minuten vor Ende der Partie das erste Tor für die Fortuna schoss, kannten die Schülerinnen und Schüler kein Halten mehr. „Die Kinder sind heute so laut wie sonst die Ultras im Stadion!“

Nach Abpfiff und dem verdienten Sieg der Düsseldorfer gegen Hamburg durften sie auf das Spielfeld, um „ihren“ Futsalstar zu feiern! Zahlreiche Autogramme und Fotos später spürten alle, dass dieses Spiel etwas ganz Besonderes war und beendeten den aufregenden Tag ganz sicher mit dem einen oder anderen „rot-weißen“ Traum.

Die 7c vom Ceci besuchte ein „historisches“ Sportereignis