„Wieviel kostet der Adventskalender?“, fragt ein kleines Mädchen mit ernsthafter Miene am Stand der Klasse 8E, die hübsche Mini-Schneemänner und Adventskalender in liebevoll umfunktionierten Streichholzschachteln anbietet. Die Kleine ist mit dem geringen Preis zufrieden und öffnet bedächtig ihr Lederportemonnaie, überreicht fast feierlich die Münze und steckt mit stolzer Miene ihren Weihnachtseinkauf ein. Dieser Stolz überträgt sich sofort auf unsere Schüler, die mir dann aufgeregt berichten, wieviel Geld für einen guten Zweck sie schon für ihre Bastelarbeiten einnehmen konnten.

Es ist Freitag, der 29., der letzte Freitag im November und der Tag, an dem traditionell unser Weihnachtsbasar des Cecilien-Gymnasiums Düsseldorf-Niederkassel stattfindet. Die Aula der Schule brummt vor Aktivitäten; an verschiedenen Ständen werden die schönsten kreativen Dinge verkauft, die die Cecianer in den Wochen zuvor eifrig erstellt haben: bunte Schlüsselanhänger aus Filz, wunderschöne Weihnachtskarten, leckere Backmischungen in Gläsern, feine Marmeladen, Notizbüchlein, Schneekugeln, Papiertütensterne, festliche Kränze und besinnlicher Baumschmuck, dekorative Windlichter – die Liste ist (fast) endlos! Eine Tombola mit sicheren Gewinnen sowie ein Fotoboxstand für Selfie-Weihnachtsfotos sind genauso umlagert wie die vielen, liebevoll weihnachtlich geschmückten Verkaufsstände und die Cafeteria mit den von den Eltern unserer 5. und 6. Jahrgänge selbst zubereiteten, gespendeten Speisen und Getränken, die den freundlichen Q1- Schülern quasi aus den Händen gerissen werden. Viele Stimmen mischen sich mit den weihnachtlichen Düften nach Leckereien wie Plätzchen, Waffeln, Kuchen und auch herzhaften Speisen. So war für das leibliche Wohl gesorgt, die Besucher konnten ihr Mahl und die Atmosphäre genießen, sich austauschen, und am Ende des Tages ist dann alles verzehrt, das meiste verkauft und zufriedene Teilnehmer machen sich in der Dunkelheit auf den Heimweg mit ihren Weihnachtsschätzen.

Den von Herzen kommenden Dank aller, der mir so oft an diesem besonderen Nachmittag von so vielen Seiten angetragen wurde, gebe ich hiermit gerne an alle Beteiligten, Schüler, Eltern und das gesamte Kollegium weiter! Dieses Mal sind ca. 9.500 Euro an Spenden zusammengekommen, die vornehmlich für unser Mauretanien-Hilfsprojekt bestimmt sind, wie schon in all den Jahren zuvor. So konnten und können wir für die Kinder dieses nordafrikanischen Landes wieder viel Gutes erreichen und hatten alle viel Spaß und Freude dabei! Das alte Sprichwort „Geben ist seliger denn Nehmen“ stimmt so eigentlich nicht mehr, es ist ein Geben, dass uns alle einschließt, wie unser Weihnachtsbasar immer wieder zeigt. Die perfekte Einstimmung auf Weihnachten eben.

Birgit Schwietering

Der Weihnachtsbasar am Ceci 2019: eine perfekte Einstimmung für Groß und Klein auf das Weihnachtsfest!
Markiert in: