Unter dem Titel „Abschlag Schule“ nahmen unsere sportbegeisterten Fünft- und Sechstklässler an einem Golf-Angebot des Bundesligaclubs Hubbelrath teil. Das rund 90-minütige Training wurde von Golflehrer Tim Jansen und Bundesligaspielerin Julia Ley geleitet und in mehrere Stationen gegliedert. Ob bei den Präzisionsübungen beim „Putten“, den Abschlägen vom sogenannten „Tee“ oder den Wurfübungen gegen eine Zielscheibe – die Cecilianer brachten den nötigen motivationalen Schwung mit und bewiesen dabei durchaus Talent. Dies veranlasste Übungsleiter Jansen auch dazu, eine kleine Challenge einzuberufen. „Wer von euch schafft es, den geradesten, höchsten und weitesten Ball zu spielen?“, lautete die Herausforderung. Wie hoch man den Ball vom „Tee“ aus nach oben katapultieren kann, präsentierte er sogleich mit einem technisch versierten Schlag gegen die Hallendecke, der die Kids beeindruckte und umgehend zum eigenen Austesten animierte. 

Das Duo Jansen und Ley ermittelte anschließend die drei Sieger unter den mit Freude wetteifernden Schülerinnen und Schülern. Am Ende durfte das Gewinner-Trio eine der besagten drei Disziplinen aussuchen, um sich mit Coach Jansen zu messen. Das Trio entschied sich für den weitesten Schlag und bot dem Trainer Paroli. 

Für Ley, die bereits bei den NRW-Mannschaftsmeisterschaften erfolgreich war und im Bundesfinale mit ihrem Team Dritte geworden ist, würde das Golfen im Schulsport auch viele Vorteile bieten. „Golf ist eine der komplexesten Sportarten, in der man seine Hand-Augen-Koordination verbessert sowie Körperstellungen und Bewegungen bewusst wahrnimmt. Insofern sehe ich es absolut als eine motorische und motivationale Bereicherung für den Schulsport“, erklärt sie. Und den nötigen Spaß hatten die Beteiligten auch allemal. 

Ceci-Nachwuchs golft mit Bundesligaverein