Mit einer Elternaktion sorgt unsere Schule für mehr Sicherheit und sagt dem Virus den Kampf an.

Die Schulen wurden geöffnet und haben den Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Seit vergangener Woche besuchen unsere Schülerinnen und Schüler sukzessive das Cecilien-Gymnasium und werden direkt am Eingang mit gelb unterlegten Aufklebern begrüßt.

Jedes dieser Klebe-Ettikette enthält einen schwarzen Schriftzug mit einem schneidigen Sicherheitshinweis: „Together Apart – EINSFÜNFZIG“ steht exemplarisch auf einem dieser Banner geschrieben. Eingerahmt wird der Slogan dabei von zwei weißen Pfeilen in einem roten Kreis, welche in dieser Kombination stark an ein Verkehrszeichen erinnern. Die Botschaft dahinter ist eindeutig: Achtung – 1.50 Meter Abstand wahren! Schließlich genießt die Gesundheit der SchülerInnen und LehrerInnen am „Ceci“ oberste Priorität.

Beispiel für einen Aufkleber

Die kreative Aktion mit dem kämpferischen Titel „Ceci beats Corona“ entstammt einer Elterninitiative und ist bezeichnend für das kooperative Miteinander, welches grundlegend im System Schule ist. Entsprechend zeigt sich auch unsere Schuldirektorin Frau Becker von der Idee begeistert. So erweisen sich die Hinweisschilder einerseits als ideale Ergänzung zum geprüften und zugleich gelobten Straßenverkehrsnetz der Schule. Mit neonfarbenen Pfeilen als Wegweiser wurden nämlich im Rahmen des Sicherheitskonzepts im gesamten Schulgebäude Routen gekennzeichnet, um den gesetzlichen Mindestabstand unterstützend zu gewährleisten. Passend dazu heißt es auf einem Schild: „Stay On Track – Einbahnstrasse Ceciallee“. Andererseits spiegelt der Einbezug der englischen Sprache den europäischen Gedanken als einen zentralen Schwerpunkt innerhalb des Leitbildes unserer Schule wider.

Bei der Schulgemeinschaft findet die Aktion unterdessen einen positiven Anklang. „Die Aufkleber kommen gut an. Sie weisen uns auf die Einhaltung der Hygienevorschriften hin und schaffen ein Bewusstsein für die aktuelle Lage. Wir alle halten uns bestmöglich an die Vorgaben, damit die Aufkleber, auch wenn sie originell gestaltet sind, bald wieder verschwinden können“, konstatiert Schülersprecher Clemens Wemmer mit einem Augenzwinkern. Denn der Wunsch nach einer baldigen Rückkehr zur Normalität ist bei den SchülerInnen groß.

Dennoch scheint die Aktion ihre entsprechende Wirkung zu erzielen. Sie schärft die Wahrnehmung für den Verhaltenskodex und transferiert eine klare Botschaft: „Wir lassen uns in dieser Krisenzeit keineswegs unterkriegen und werden gemeinsam auch diese Situation bewältigen“.

Die Aufkleber der Aktion „Ceci beats Corona“ finden Sie hier:

Von Christoph Zabkar


Ceci beats Corona
Markiert in: