Liebe Eltern,

das Ministerium hat die Vorgaben zur Notbetreuung geändert und das Angebot für Sie erweitert, hier ein Auszug aus der Corona-Schulmail Nr. 8:

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Wir haben (Stand 24.03.2020) außer an den „Übergangstagen“ in der letzten Woche bisher noch keine Kinder zu betreuen gehabt, da Sie das selbst organisieren konnten. Sicherlich ist das für Ihre Kinder auch die beste Lösung, denn Kontakte in der Schule bergen auch bei größter Vorsicht die Gefahr neuer Infektionsketten. Sollte sich die Situation für Sie jedoch ändern, stehen wir im oben geschilderten zeitlichen Umfang für Ihre Kinder bereit. Wir bitten – wenn irgend möglich – um eine Nachricht am vorausgehenden Tag bis 18 Uhr an gy.schorlemerstr@schule.duesseldorf.de.

Wir unterstützen Sie damit gerne dabei, Ihren Beitrag in systemkritischen Bereichen, insbesondere im Gesundheitswesen zu leisten!

Rita Becker

Aktualisierung zur Notbetreuung (24.03.)
Markiert in: